ÖBFD mit Flüchtlingsbezug

Was ist der ÖBFD mit Flüchtlingsbezug?

Im ÖBFD mit Flüchtlingsbezug können sich Freiwillige dafür einsetzen, geflüchtete Menschen zu unterstützen. Dabei kann die Unterstützung in den unterschiedlichen Einsatzstellen auf vielseitige Art und Weise erfolgen, z.B. durch Projekte in Flüchtlingsheimen, Umweltbildungsangebote für geflüchtete Kinder, gemeinsames Gärtnern oder die Einrichtung von Repair-Cafés.

Wer kann einen ÖBFD mit Flüchtlingsbezug leisten?

  • Den ÖBFD mit Flüchtlingsbezug können zum einen Schutzsuchende leisten. AsylbewerberInnen aus sicheren Herkunftsländern sind hiervon jedoch ausgeschlossen.
  • Zum anderen können sich auch deutsche und ausländische Freiwillige ohne Asylwunsch (sog. „Incoming-Freiwillige“) für diesen besonderen ÖBFD engagieren.

Wie können Sie Einsatzstelle im ÖBFD mit Flüchtlingsbezug werden?

Wenn Sie als gemeinnützige Einrichtung Interesse an der Unterstützung geflüchteter Menschen haben, können Sie sich über ein Antragsverfahren beim Förderverein Märkischer Wald e.V. als ÖBFD-Einsatzstelle mit Flüchtlingsbezug listen lassen. Weitere Informationen zum Antragsverfahren erhalten Sie unter oebfd@maerkischerwald.de oder unter der Telefonnummer 033763 66618. Wir freuen uns über Ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe.