Wald-Naturschutzwacht Hainholz bei Pritzwalk

Etwas außerhalb, nördlich von Pritzwalk, direkt an der B 103 liegt die Wald-Naturschutzwacht Hainholz. Der sie umgebende Waldpark Hainholz besteht vor allem aus altem Laubmischwald und ist seit 200 Jahren Erholungsgebiet der Städter. Es gibt eine gute Bahnanbindung und im Sommer ein Waldschwimmbad für dich.

In einem alten Nebengebäude der früheren Försterei befindet sich der Sitz der Wald- Naturschutzwacht. Dort ist ein Büro für dich reserviert. Aber Vorsicht, in dem alten Haus stößt man sich oft den Kopf. Die ansässigen Förster führen von hier aus ihre waldpädagogischen Veranstaltungen in den Hainholz durch. Sie sollst du bei ihrer täglichen waldpädagogischen und Revierarbeit unterstützen. Gerne geben sie dir einen Einblick, wie Walderlebnistage und -wochen geplant, durchgeführt und nachbereitet werden. Aber auch der Kontakt zu seltenen Tieren ist möglich. Es befinden sich auf dem Gelände viele Lehr- und Schaugehege mit heimischen Hühnervogelarten (Birkhuhn, Auerhuhn, Rebhuhn) und anderen geschützten Arten. Das Maskottchen der Einrichtung ist ein Uhupärchen. Das riesige Freigelände mit Lehrgarten, Grünem Klassenzimmer und Hausgarten hält viele Aufgaben für dich bereit. An die Försterei schließen sich Bungalows und Finnhütten an. Sie bieten vor allem im Sommer Schulklassen und Kindergartengruppen die Möglichkeit, eine ganze Woche in der Natur zu verbringen.

Deine Aufgabenbereiche können ganz vielfältig sein, von der Arbeit mit den Kindern, praktischen Arbeiten draußen, dem Umgang mit Tieren bis hin zu forstlichen Arbeiten im Wald. Solch ein breites Spektrum bieten nur wenige Einsatzstellen. Bei der Suche nach einer Unterkunft unterstützen wir dich gern.

Auf dieser Karte kannst du sehen, in welcher Umgebung sich die Einsatzstelle befindet.